Headerbild_Klima

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

26.01.2016

Thermografiewanderung im Landkreis Hildesheim

Wussten Sie, dass in einem nicht sanierten Gebäude nur ein gutes Drittel der aus Öl oder Gas erzeugten Energie tatsächlich für Wärme im Haus genutzt werden kann? Der Großteil der Energie geht über Wände, Fenster, Böden und Dach verloren. Daher ist es sowohl für den Klimaschutz als auch für den eigenen Geldbeutel wichtig, eine intakte und energetisch gute Gebäudehülle zu haben. Um Schwachstellen zu finden, hilft die Technik der Thermografie: Dabei entstehen farbige Aufnahmen, die die Temperaturunterschiede sofort sichtbar machen. So lassen sich Wärmebrücken und Wärmelecks – wie beispielsweise bei mangelhafter Dämmung oder undichten Fenstern – schnell identifizieren.

Um energetische Sanierungsmöglichkeiten bekannter zu machen, bietet die die Energie- und Klimaschutzagentur Niedersachsen gemeinsam mit der Ländlichen Erwachsenenbildung in Niedersachsen e.V. - LEB und Martin Komander, dem Klimaschutzmanager der Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine gGmbH sowie der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen am 03.02.2016 einen „Thermografie-Nachtspaziergang“ an. Die Tour wird von zwei geprüften Energieberatern der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen geleitet und ist für die Teilnehmer/-innen kostenfrei. Nach einer kurzen Einführung geht es zu Fuß zu ausgewählten Gebäuden im Stadtteil. Dort werden Wärmebilder aufgenommen, die energetische Schwachstellen von Gebäuden in ihrem Stadtteil identifizieren und über Sanierungsmöglichkeiten informieren.

Treffpunkt ist um 18.30 Uhr bei der Handwerkskammer Hildesheim, in der Braunschweiger Str. 53, 31134 Hildesheim, “Raum Treibe“. Interessierte können sich ab sofort bei Herrn Martin Komander unter m.komander@ksa-hildesheim-peine.de oder telefonisch unter 05121/ 309-2381 anmelden (Teilnahme begrenzt). Der Clou: Einige der Teilnehmer können ihr eigenes Haus mit der Wärmebildkamera untersuchen lassen und bekommen später kostenlos die Bilder und einen Thermografie-Kurzbericht.

Hintergrund:

Die Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung (AEWB) arbeitet als organisatorisch selbstständige Stelle nach dem Niedersächsischen Erwachsenenbildungsgesetz (NEBG) und wird durch den Niedersächsischen Bund für freie Erwachsenenbildung e.V. (nbeb) getragen. Sie ist die zentrale Dienstleistungsorganisation für alle Einrichtungen der Weiterbildung in öffentlicher Verantwortung der Erwachsenenbildung in Niedersachsen; zentrale Anlaufstelle für Förderung und Fortbildung; für Qualitätsmanagement und Beratung sowie für Vernetzung, Entwicklung und Innovation.

Mehr Informationen finden Sie unter www.klimaschutz-niedersachsen.de oder über

Martin Komander

Klimaschutzagentur Hildesheim Peine

Bischof-Janssen-Str. 31, 31134 Hildesheim,

Zimmer: E2/238

Email: m.komander@ksa-hildesheim-peine.de

Tel.: 05121/309-2381

Fax: 05121/309-952381

www.ksa-hildesheim-peine.de

www.landkreishildesheim-klimaschutz.de

www.landkreishildesheim.de